Kemper & Schlomski - Thomas Schlomski, Bärbel Kemper

Nachhaltigkeit

Nach­hal­tig­keit bei K&S

Das K&S-Team bei der zweiten Pflanzaktion im Rahmen „Bäume für die Zukunft“ am LGKS in Partnerschaft mit der Allianz Deutschland in Kooperation mit NatureLife-International – Stiftung für Umwelt, Bildung und Nachhaltigkeit.Seit nun­mehr 25 Jah­ren steht Kem­per & Sch­lom­ski (K&S) für nach­hal­ti­ge wer­te- und wachs­tums­o­ri­en­tier­te St­ra­te­gi­en, Kon­zep­te und de­ren er­folg­rei­che Über­füh­rung in die Pra­xis. Höchst­leis­tun­gen im Job, auf Au­gen­höhe mit den Ge­stal­tern der deut­schen Wirt­schaft, er­for­dern ex­zel­len­te Köp­fe mit ho­hem Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein und vi­sio­nä­rem Weit­blick.

Aus die­sem Grund er­st­reckt sich un­ser Wir­ken eben­falls weit über den Rah­men der pro­jekt­be­zo­ge­nen Tä­tig­keit hin­aus. So en­ga­giert sich das Team von K&S un­ter an­de­rem im Rah­men der In­i­tia­ti­ve Gre­en Con­sul­ting für ei­nen wert­schät­zen­den Um­gang mit un­se­ren na­tür­li­chen Res­sour­cen und packt bei der Schaf­fung wert­vol­ler Le­bens­räu­me selbst tat­kräf­tig mit an.

Nach­hal­tig­keit be­deu­tet für K&S aber auch das lang­fris­ti­ge In­vest­ment in die Aus­bil­dung der nächs­ten Ge­ne­ra­tio­nen. Im Rah­men des Deut­sch­lands­ti­pen­di­ums för­dern wir jun­ge Ta­len­te, die her­aus­ra­gen­de Leis­tun­gen im Stu­di­um mit ge­sell­schaft­li­chem En­ga­ge­ment ver­bin­den. Dar­über hin­aus ge­stal­ten wir selbst re­gel­mä­ß­ig Ver­an­stal­tun­gen an Uni­ver­si­tä­ten in ganz Deut­sch­land, um den Stu­den­ten in­ter­es­san­te Ein­bli­cke in un­se­re Be­ra­tungs­pra­xis zu ge­ben. Wir ge­ben Stu­die­ren­den die Mög­lich­keit, in un­se­rem Un­ter­neh­men ers­te re­le­van­te Pra­xi­s­er­fah­run­gen zu sam­meln. Ne­ben ei­ner an­spruchs­vol­len Mit­ar­beit an St­ra­te­gie­pro­jek­ten im Kon­zern­um­feld bie­ten wir leis­tungs­star­ken Stu­den­ten zu­dem re­gel­mä­ß­ig The­men für ih­re Ab­schluss­ar­bei­ten an.

Le­se­lust und Um­welt­bil­dung beim Som­mer­fest im Bo­ta­ni­schen Gar­ten

Projektinitiatorin Bärbel Kemper und die Studentinnen Amelie, Anna und Sophie sind begeistert von den Kindern und den ersten Ergebnissen der Vorleseaktion.

An­läss­lich des Som­mer­fests im Bo­ta­ni­schen Gar­ten der TU Dres­den nahm un­se­re Vor­le­s­e­in­i­tia­ti­ve mit zahl­rei­chen Be­su­chern ih­ren Auf­takt! Mit die­sem Pro­jekt wei­tet K&S sein ge­sell­schaft­li­ches En­ga­ge­ment im Rah­men der In­i­tia­ti­ve Gre­en Con­sul­ting über den Um­welt­schutz hin­aus aus und setzt sich nun au­ßer­dem für die Le­se­för­de­rung ein. Doch wes­halb ge­ra­de da­für? Das ist ganz ein­fach.

Als Un­ter­neh­mens­be­ra­tung er­fah­ren wir in un­se­rem täg­li­chen Tun im­mer wie­der, wie wich­tig gu­te Bil­dung, Krea­ti­vi­tät, Kon­zen­t­ra­ti­ons­fähig­keit und Em­pa­thie für je­den Ein­zel­nen sind. Und wie er­reicht man all das? Ge­nau, durch Le­sen! Nach den ers­ten Pro­jekt-Schrit­ten im Rah­men des Som­mer­fests mit ei­nem Spa­gat zwi­schen Um­welt­bil­dung und Le­se­för­de­rung wird der 17. No­vem­ber 2017, der bun­des­wei­te Vor­le­se­tag, ganz im Zei­chen des Bu­ches ste­hen.

Ge­nial So­zial

Genial Sozial

Ge­mein­sam viel be­wir­ken. Mit 5 Schü­le­rin­nen des Hans-Erl­wein-Gym­na­si­ums be­tei­li­gen wir uns auch die­ses Jahr wie­der an dem 12. Ak­ti­ons­tag ge­nial­so­zial der Säch­si­schen Ju­gend­s­tif­tung. Da­bei tau­schen die Prak­ti­kan­tin­nen am Frei­tag die Schul­bank ge­gen ei­nen Ar­beits­platz bei uns. Sie er­war­ten span­nen­de und ver­schie­de­ne Tä­tig­kei­ten, die de­ren Krea­ti­vi­tät und Team­geist för­dern.

Der er­ar­bei­te­te Lohn fließt als Spen­de in so­zia­le Pro­jek­te in Sach­sen oder welt­weit. Da­mit ge­hen wir ge­mein­sam mit den Schü­le­rin­nen ge­gen Ar­mut vor und tra­gen da­zu bei die Bil­dung­s­chan­cen, so­wie Le­bens­be­din­gun­gen vor Ort zu ver­bes­sern. Wir freu­en uns auf die tat­kräf­ti­ge Un­ter­stüt­zung.

 

Par­la­men­ta­ri­sches Früh­s­tück: Wei­ter­ent­wick­lung der be­trieb­li­chen Mit­be­stim­mung

Parlamentarisches Frühstück: Weiterentwicklung der betrieblichen MitbestimmungDas Ver­ständ­nis von Be­triebs­rats­ar­beit geht heu­te bei auf­ge­sch­los­se­nen Be­triebs­rä­ten über die Kon­trol­le und das Wah­ren der Mit­be­stim­mungs­rech­te weit hin­aus. Das Be­triebs­ver­fas­sungs­ge­setz bie­tet den Be­triebs­rä­ten ak­tu­ell le­dig­lich Ein­fluss­mög­lich­kei­ten, um auf Ve­r­än­de­run­gen zu rea­gie­ren. Es reicht je­doch nicht aus, den ste­ti­gen Wan­del im Un­ter­neh­men pro­ak­tiv mit­zu­ge­stal­ten. Aus die­sem Grund ist ei­ne An­pas­sung des Be­triebs­ver­fas­sungs­ge­set­zes, ins­be­son­de­re des §111 Be­trVG, er­st­re­bens­wert.

Um in Be­zug auf die­se An­pas­sung in ei­nen kon­ti­nu­ier­li­chen Dia­log mit Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten zu tre­ten und in der Pra­xis er­folg­rei­che Kon­zep­te mo­der­ner Be­triebs­rats­ar­beit vor­zu­s­tel­len, lädt Kem­per & Sch­lom­ski, zu­sam­men mit dem ehe­ma­li­gen KBR-Vor­sit­zen­den der Merck KGaA, Hei­ner Wil­helm, zu ei­nem Früh­s­tück mit Ab­ge­ord­ne­ten ein. Am 10.06.2016 fin­den sich Be­triebs­rä­te und Ab­ge­ord­ne­te in der Deut­schen Par­la­men­ta­ri­schen Ge­sell­schaft in Ber­lin zu­sam­men. Die Be­grüß­ung und Ein­lei­tung er­folgt durch Vol­ker We­ber, Lan­des­be­zirks­lei­ter des IG BCE Lan­des­be­zirks Hes­sen-Thürin­gen. An­sch­lie­ßend stel­len Be­triebs­rä­te aus vier Un­ter­neh­men den Ab­ge­ord­ne­ten nach­hal­ti­ge Pra­xis­bei­spie­le vor. Schwer­punkt hier­bei ist es auf­zu­zei­gen, was durch pro­fes­sio­nel­le Be­triebs­rats­ar­beit im Rah­men von ge­plan­ten Stand­ort­sch­lie­ßun­gen durch ei­ge­ne Kon­zep­te al­les er­reicht wer­den kann.

Zu­sam­men­fas­send wur­de fol­gen­de Bot­schaft an die Ab­ge­ord­ne­ten ge­sen­det: Be­triebs­rä­te wol­len in Ent­schei­dung­s­pro­zes­se früh­zei­tig ein­ge­bun­den wer­den und Ve­r­än­de­run­gen ak­tiv mit­ge­stal­ten. Ein Dia­log mit der Un­ter­neh­mens­füh­rung auf „Au­gen­höh­e“ ist das Ziel.

Deut­sch­lands­ti­pen­di­um

Deutschlandstipendium

Im Rah­men des Deut­sch­lands­ti­pen­di­ums för­dern wir in Ko­ope­ra­ti­on mit der HTW Dres­den seit vie­len Jah­ren jun­ge Ta­len­te, die her­aus­ra­gen­de Leis­tun­gen im Stu­di­um mit ge­sell­schaft­li­chem En­ga­ge­ment ver­bin­den. Das Deut­sch­lands­ti­pen­di­um bie­tet be­gab­ten en­ga­gier­ten jun­gen Men­schen in idea­ler Wei­se die Mög­lich­keit, im Stu­di­um Best­leis­tun­gen zu er­zie­len und ihr eh­renamt­li­ches En­ga­ge­ment da­bei auf­recht zu er­hal­ten.

 

Gre­en Con­sul­ting

Green Consulting

Mit der In­i­tia­ti­ve Gre­en Con­sul­ting un­ter­stüt­zen wir zahl­rei­che Na­tur­schutz- und Um­welt­bil­dung­s­pro­jek­te. Un­ser Fo­kus liegt da­bei in der Um­set­zung glo­ba­ler Nach­hal­tig­keits­zie­le auf na­tio­na­ler Ebe­ne so­wie im Be­st­re­ben, Um­welt­bil­dung­s­pro­jek­te ver­stärkt in den Fo­kus der Öf­f­ent­lich­keit zu rü­cken, um ins­be­son­de­re Bil­dungs­trä­ger für die Wich­tig­keit und Trag­wei­te ei­ner nach­hal­ti­gen Ent­wick­lung zu sen­si­bi­li­sie­ren.

 

Hoch­schu­l­in­i­tia­ti­ve

Hochschulinitiative

Nach­hal­tig­keit be­deu­tet für K&S auch das lang­fris­ti­ge In­vest­ment in die Aus­bil­dung der nächs­ten Ge­ne­ra­tio­nen. Da­her ge­stal­ten wir re­gel­mä­ß­ig Ver­an­stal­tun­gen an Uni­ver­si­tä­ten in ganz Deut­sch­land und ge­ben den Stu­den­ten ei­nen Ein­blick in span­nen­de Fäl­le aus un­se­rer Be­ra­tungs­pra­xis. Hier­bei kon­zen­trie­ren wir uns auf den Brü­cken­schlag von der The­o­rie in die prak­ti­schen An­wen­dun­gen in Un­ter­neh­men.